HTML

HackerJobs_HTML

Photo by Sai Kiran Anagani on Unsplash

Die Hypertext Markup Language, die häufig mit der Kurzform HTML beschrieben wird, ist eine Programmiersprache, mit deren Hilfe sich digitale Dokumente strukturieren und gestalten lassen. Die Sprache kann ohne spezielle Software mit einfachen Textprogrammen, wie zum Beispiel dem Editor von Microsoft Windows, programmiert werden und anschließend von einem Webbrowser gelesen werden. Die Sprache gilt als weltweiter Standard im Internet. Sie bildet die Grundlage von Internetseiten.

Entstehung und Entwicklung

Die Programmiersprache HTML wurde mit der Absicht geschaffen, Informationen auf digitalem Wege einfach und schnell zu teilen. Vor der Entwicklung des World Wide Webs fand HTML insbesondere in der Wissenschaft Anwendung, in der sie als Bindeglied zwischen verschiedenen Einrichtungen fungierte. Heute ist HTML der Standard für die Darstellung von Internetseiten durch Browser auf verschiedenen Endgeräten, wie Personal-Computern, Notebooks und Mobiltelefonen. Die Sprache wird heute von dem World Wide Web Consortium, das häufig als W3C bezeichnet wird, weiterentwickelt. So wurde zum Beispiel durch die HTML-Ergänzung CSS, das ausgeschrieben Cascading Style Sheets bedeutet, einem Developer die Möglichkeit gegeben, HTML-Dokumente mit einem attraktiveren Design und Layout zu versehen.

Struktur

HTML-Dokumente weisen in der Regel eine feste Struktur auf, die aus einem sogenannten Kopf, dem head, und einem sogenannten Körper, dem body besteht. In dem Kopf werden von einem Developer regelmäßig Informationen erfasst, die später nicht in dem eigentlichen Internetdokument gelesen werden können. Dabei handelt es sich auch um sogenannte Meta-Daten, die Suchmaschinen wie Google dazu nutzen, um das Dokument in Kategorien, wie zum Beispiel Nachrichtenseite oder Shoppingseite, einzuordnen. Im Körper sind dann diejenigen Informationen enthalten, die im Anzeigefenster des Browsers zu sehen sind. Darüber hinaus enthält ein HTML-Dokument häufig eine Deklarationszeile. Hier gibt der Developer an, welche HTML-Version der Internetbrowser verwenden soll.

Syntax

Als Syntax wird in der Informatik das Regelwerk verstanden, mit dem die Programmiersprache geschrieben werden kann. HTML weist hier die Besonderheit auf, dass es stets mit einem sogenannten Tag beginnt und endet. Dabei handelt es sich um eine eckige Klammer, die vor einen Befehl gestellt wird. Ein Verweis im Internet, zum Beispiel ein Link zu einer weiteren Seite, sieht demnach beispielsweise so aus: < a href=“http://www.internetseite.de>.

HTML in der Praxis

Wie bereits oben beschrieben, kann HTML mithilfe eines einfachen Textdokumentes und unabhängig von dem Betriebssystem verwendet werden. Zur Programmierung von Webseiten werden heutzutage durch Webdesigner jedoch häufig Programme eingesetzt, die es dem Designer erleichtern, Internetseiten zu strukturieren. Diese Programme schreiben den HTML-Text im Hintergrund, während der Designer in dem Programm grafisch arbeitet. Grundkenntnisse über HTML und grundlegende Befehle der Sprache sind heute für viele Berufe Standard. So müssen Berufstätige aus dem Social Media- oder dem Webmarketing-Bereich mit diversen Funktionen vertraut sein, um ihrem Job erfolgreich nachgehen zu können.